Schlampiger Teenager Blowjob Allison Pierce Und Außer

0 Aufrufe
0%


MEHR KOMPLIKATIONEN
Ein anderes Thema aus meinem früheren Leben war eines, das Aufmerksamkeit erforderte, und es war ein kompliziertes, schwieriges Thema; Wie sage ich meiner Mutter und meinem sehr wütenden Vater, dass ich lebe, ohne eine heilige Hölle zu erschaffen? Dies war ein schwieriges Problem. Bobby und ich haben ein paar Mal darüber gesprochen. Wir waren sehr besorgt, es richtig zu machen.
Meine Botschaft an meine Familie war einfacher. Jetzt gab es nur noch einen Weg. Abtreibung war keine Alternative, wie es war, als sie mich im Juli feuerten. Wenn Bobby damals beschlossen hätte, ihnen etwas zu sagen, hätte eine Abtreibung die Dinge vielleicht noch verändert. Aber jetzt war es Ende November; Ich war mindestens sieben Monate alt, also war es offensichtlich, dass ich dieses Baby zur Welt brachte; diese Kombination meines sehr weißen jugendlichen Körpers mit dem eines sehr schwarzen Mannes.
Bobby war sich dessen sicher. Von dem Moment an, als er mich an diesem Tag bei Mallmart traf, wollte er, dass ich es so behalte, und Bobby bekam nicht nur, was er wollte (wie immer), sondern überzeugte mich davon, dass es wahr war.
Es wäre keine schlechte Nachricht, wenn meine Eltern uns einfach Zeit geben würden, meine Geschichte zu erzählen. Bobby und die anderen versicherten mir, dass man sich gut um mich kümmerte. Ich wurde gut vorgeburtlich betreut. Meine Gesundheit war ausgezeichnet. Ich war umgeben von Männern, stolzen Männern, die meinen Zustand schätzten und mich mit Liebe und Respekt behandelten.
Meine Familie muss etwas über mich wissen wollen. Sie hätten sich Sorgen machen sollen. Aber wie viel davon sollte ihnen gesagt werden. Wie lange würden sie zuhören?
Seit ich bei Bobby’s bin, kontrollieren Schwarze alles in meiner Familie. Er hatte überall Verbindungen … das Krankenhaus, die Polizei, die Kinderstationen, das Leichenschauhaus … überall. Fünf Monate lang gab es keinen Hinweis darauf, dass meine Familie nach mir suchte. Es wurde keine Vermisstenanzeige erstattet. Im Grady Hospital oder anderswo wurden keine Fragen gestellt.
Bobby kam zu dem Schluss, dass sie dachten, ich würde weglaufen. Ich hatte gerade meinen achtzehnten Geburtstag, bevor ich das legal tun konnte.
Da es sich um ein so heikles Thema handelte, war es einfach, die Wochen verstreichen zu lassen und nichts zu tun. Irgendwann würden wir ihnen sagen müssen, dass es mir gut geht, aber nicht heute. Es ihnen zu sagen, war eine gefährliche und schwierige Sache. Deshalb haben Bobby und ich oft geredet, aber die Tage vergingen ohne Lösung.
Meine Aktivitäten bei Bobby haben sich jede Woche verlangsamt. Ich nahm schnell zu. Mein BOBBY’s Tattoo schien jeden Tag zu wachsen. Meine Brüste waren riesig. Alles, was ich tat, wurde immer schwieriger. Sitzen, Stehen, Aufstehen, Gehen? alles war schwieriger; außer Aktivitäten im Bett.
Ich stand vor einem großen Konflikt und er wurde jeden Tag größer. Ich kümmerte mich um meinen Körper und fühlte mich die ganze Zeit so ungewollt und doch geil … ich verlor den Verstand. Ich brauchte dringend einen Freund und zum Glück bekam ich ihn immer noch regelmäßig.
Bobby hat mir versichert, dass ich nichts will, auch keine schwarzen Freunde. Schon damals war die Zahl der Männer, die mit mir zusammen sein wollten, überwältigend. Sie waren sehr nett und nachdenklich. Ich kann Ihnen nicht sagen, wie viele verschiedene kreative Positionen sie gefunden haben. Es war wunderbar, den stolzen Ausdruck auf ihren Gesichtern zu sehen, als sie aufhörten, mich zu lieben und mich küssten, mich ein letztes Mal umarmten und im frühen Morgenlicht aus der Tür gingen.
Bobbys Lächeln war fest, als er neben mir war. Er sagte mir oft, dass ihm mein Aussehen und mein Verhalten gefielen. Er war stolz auf mich. Ich wusste, dass es teuer für mich sein musste, mit ihm zu leben … das Essen, die Kleidung, alles, was er mir gab, war wunderschön. Außerdem ist ein regelmäßiger Dr. Es brachte mich dazu, Snider zu sehen, und es war sicherlich nicht billig.
Daher war ich nicht überrascht, als Bobby an einem Freitag Anfang Januar in mein Zimmer eilte, um mir zu sagen, dass sich für mich alles ändern würde. Er war so aufgeregt und kannte Bobby, es war beängstigend. Warum sollten wir etwas ändern? Alles war gut so wie es war. Ich war acht Monate alt. Ich war sehr gesund und hatte gute Laune. Meine Brüste und mein Bauch waren ein bisschen lästig, aber sie waren auch eine Quelle erotischer Freude für mich und andere. Ich wusste, dass die Männer, die mich liebten, sicher waren, dass Bobby keinen Cent verlieren würde, wenn er mich hielt. Warum sollte er etwas anders machen?
All dies wurde beantwortet, als Bobby mir sagte, dass er mit Jamal sprach. Sieht aus, als hätte Jamal ihn angerufen. Sie hatten ein langes Telefonat und es gab viele Entwicklungen.
Jamal war immer noch in Panama. Allein in Panama zu sein gab ihm Zeit zum Nachdenken. Es wurde schnell klar, dass er nur anrief, um Informationen über mich zu erhalten. Er drängte auf Antworten und Bobbie erzählte ihm alles; Meine andauernde Schwangerschaft, rausgeschmissen werden, in der Nachbarschaft wohnen … alles. Die Nachricht schockierte Cemal. Es dauerte zehn Minuten, bis Jamal mit dem Abstieg zur Erde begann.
Bobby sah mich mit einem Lächeln an,
Ich habe noch nie jemanden getroffen, der sich mit so viel Stolz und Glück geöffnet hat, als ich ihm sagte, dass Sie Ihr Baby sehr bald bekommen würden. Du wirst nicht glauben, wie sich deine Stimme verändert hat. Er fing an, alle möglichen Fragen zu stellen und sich meine Antworten tatsächlich anzuhören. Weißt du, er war schon immer ein selbstgefälliger Bastard, der bei Leuten wie mir herumschnüffelt … Also, dieser kleine Kerl, den du gleich haben wirst, hat uns zu einem Team gemacht. Er hat nach weiteren Details über Sie gefragt. Und ehrlich gesagt, Caroline, ich habe ihr alles erzählt; Wir haben über eine Stunde geredet.
Er ist sehr zufrieden und stolz und möchte sofort mitmachen. Als Ergebnis wurden einige gute Entscheidungen getroffen.
Erstens kommt Jamal aus Panama nach Hause, um bei Ihnen zu sein. Er bestand darauf. Er kann Vaterschaftsurlaub nehmen. Er trifft schnelle Vorkehrungen und kündigt Ihnen an, dass seine Frau kurz vor der Geburt steht. Er wird schnell hier sein; vielleicht morgen nachmittag oder schon abend.
Zweitens hat er darauf bestanden und ich habe zugestimmt, dass du in seine Wohnung ziehst. Ehrlich, du weißt, dass ich dich liebe und ich liebe es, dich hier zu haben, aber ich muss zugeben, in deinem derzeitigen Zustand ist es viel besser, dass du in Jamal bist. Wie Sie wissen, habe ich nicht viele Freundinnen, die dauerhaft hier bleiben.
Er lachte.
Sie kommen und gehen. Dafür gibt es Gründe. Ist das einer von ihnen?
Er lachte wieder.
Jedenfalls habe ich die Dinge schnell zusammengebaut. Ich brauche noch ein Gespräch mit Jamal, aber ich habe vor, Sie morgen Nachmittag zu ihm nach Hause zu bringen.
Bobby küsste mich laut. Er sagte, er liebt mich. Er sagte mir, wie wichtig ich ihm sei und verließ den Raum. Das war es. Ich setzte mich auf die Bettkante, um alle Neuigkeiten zu hören.
An diesem Abend ging ich mit einer leisen Verwirrung zu Bett, die mich beschäftigte. Ich lag da im Dunkeln und sammelte meine Gedanken. Ich habe Bobby vertraut. Ich hatte keinen Grund, es nicht zu tun. Er hatte bewiesen, dass er mich aufrichtig liebte und sich um mein Wohlergehen sorgte. Ja, er hatte seinen Namen auf meinen Nabel tätowiert und ich hatte immer noch das goldene Halsstück, das er mir gegeben hatte, als ich zu ihm kam, aber er hatte all meine Bedürfnisse mit Liebe, Fürsorge und Vertrauen erfüllt. Wenn er sich am wohlsten fühlte, in Jamals Wohnung zu ziehen, musste ich glauben, dass ich das tun sollte. Ich hatte auch keine wirkliche Wahl; Alles, was ich auf dieser Welt hatte, war das, was er für mich entschieden hatte. Während ich überlegte, welche Klamotten ich mitnehmen sollte, kam der Schlaf.
Am nächsten Nachmittag legte Bobby mir seine kleine goldene Kette um den Hals und ich folgte ihm zu einer wartenden Limousine. Ich trug den süßen grünen Sarongrock und das Top aus Samt, die sie mir für die Reise geschenkt hatte. Ich sah so süß aus, weil ich Bobby kannte, aber ich war auch sehr schwanger. Der Rock passt eng über meinen Bauch und das Oberteil ist subtil dünn und meine nicht unterstützten Brüste sind deutlich sichtbar.
Er stieg einmal in eine Limousine und gab mir welche? Präsentieren. Es war ein goldenes Armband, das perfekt zu meinem Halsband passte. Ich drehte mich um, um sie zu küssen. Der Ausdruck auf seinem Gesicht und die Botschaft in seinen Augen schockierten mich. Dieser Mann liebte mich wegen seiner seltsamen erotischen Art … er würde mich schrecklich vermissen. Er brauchte kein Wort zu sagen.
Die Limousine steht auf der Straße. Als ich auf das weiß gerahmte Haus starrte, das die letzten sechs Monate mein Zuhause und mein ganzes Wesen gewesen war, überkam mich ein seltsames Gefühl. Dieses Haus war ein Bordell … der Mann neben mir war ein Zuhälter … er war nichts weiter … und ich verbrachte ein paar Monate mit ihnen beiden. Und doch ging ich mit nichts als liebevollen, liebevollen Erinnerungen. Er und alle, die eine Beziehung zu ihm hatten, waren so nett und fürsorglich.
Bobby hatte mich vor einer Katastrophe bewahrt und all seine Versprechen gehalten. Es gab noch eine letzte Sache für mich zu tun. Ich musste ein sehr großes schwarzes Baby zur Welt bringen.
Das wäre wirklich ein Abenteuer. Alles, was ich dabei hatte, waren zwei Wechselklamotten und eine kleine weiche Tasche, die ich aus meinem Badezimmer mitgenommen hatte. Bobby versicherte mir, dass alles, was ich brauchte, in Kürze geliefert würde. Außerdem sagte Jamal ihm, dass er etwas für mich vorbereiten wolle, sobald er hier sei.
Bobby nahm meine kurze Kette und führte mich zum Garagentor; Kombination funktionierte auf externem Eingabepad; brachte mich hinein und in den Küchenbereich. In der Küche stehend stellte er meine Tasche auf den Boden und öffnete meine Goldkette und steckte sie feierlich in seine Tasche. Er hielt einen Moment inne und küsste mich dann wortlos auf die Wange. Er sah sehr nachdenklich und traurig aus. Schließlich drehte er sich um und ging wortlos hinaus, wobei er im Vorbeigehen die Garagentore schloss.
Ich stand mit meiner kleinen Tasche zu meinen Füßen in der Küche, sah mich die nächsten zehn Minuten um und kämpfte mit Tränen, die ich nicht verstand. Ich war alleine. Zum ersten Mal, seit ich Bobby’s in jener Nacht begegnet bin, als zu Hause vor sechs Monaten die Hölle los war, fühlte ich mich so allein. Bobby war wirklich mein ganzes Leben, diese ganze Schwangerschaft.
Natürlich war ich schon einmal in Jamals Wohnung gewesen, aber jetzt sah sie seltsam neu und leer aus. Ich ging ins Wohnzimmer. Es war ruhig und allein. Ich habe den Fernseher und das Telefon ausprobiert … beide ausgeschaltet. Nachdenklich brach ich auf dem Sofa zusammen. Ich war definitiv allein. Ich hatte nichts als dieses extrem gewagte Outfit, zwei weitere aufschlussreiche Outfits in der kleinen Tasche und ein paar Toilettenartikel. Das war es. Ich war nicht in der Lage, mit irgendjemandem zu kommunizieren. Ich musste darauf vertrauen, dass Bobby wusste, was das Beste für mich war und dass sich von hier an alles verbessern würde.
Ich bin ein seltsames Mädchen, ich musste Gründe erforschen, die ich nie verstehen werde. Ich ging an Jamals Haus vorbei und spionierte alles von Zimmer zu Zimmer aus. Was für eine schöne Wohnung.
Es war ziemlich groß und erstreckte sich über drei Stockwerke. Die untere Etage war ein großer Medienraum oder Aufenthaltsraum; ein großes Schlafzimmer und ein schönes Badezimmer mit Jacuzzi. Schiebetüren in den Zimmern bieten Zugang zu einer großen Terrasse und Seeblick. Draußen machten die passenden Bäume und Bepflanzungen alles zu etwas ganz Besonderem.
Das Erdgeschoss betreten Sie von vorne; vorgesehen Wohnen, Essen, Küche, Büro und kleine Höhle. Dies ist der einzige Bereich der Wohnung, den ich bisher gesehen habe, um Jamal hier zu treffen.
Am meisten beeindruckt hat mich die obere Ebene; zwei kleine Schlafzimmer mit angrenzendem Badezimmer und ein sehr angenehmes großes Hauptschlafzimmer mit Badsuite.
Meine Tour dauerte ungefähr eine Stunde und endete im Hauptschlafzimmer. Ich betrat das Hauptbadezimmer und drehte mich langsam vor dem großen Spiegel um. Aus Gründen, die ich mir nicht erklären kann, mochte ich meinen Look wirklich. Ich war zu groß. Meine Brüste und mein Bauch waren viel größer, als ich es mir vorgestellt hatte, aber es war, als würde ich strahlen. Mein Gesicht, Haut, Hände und Arme hatten eine attraktive Glätte. Meine Prüfung endete, als ich mir direkt in die Augen sah und mein Lächeln sich in ein Glucksen verwandelte.
Liebe Leserin, lieber Leser, Caroline Webster war begeistert, wie sie aussah und sich fühlte, und es widersprach so sehr dem gesunden Menschenverstand, dass es urkomisch war. Ich hätte nie gedacht, dass eine Frau so schwanger sein könnte; und doch so süß und so geil. Alle Spuren der Einsamkeit waren verschwunden, als ich langsam meine beiden Klamotten auszog und mich ohne Scham bewunderte.
In meinem früheren Leben war ich ein junges Mädchen, das immer Potenzial zeigte… Potenzial, ein Mädchen zu sein… Potenzial, eine Studentin zu sein… Potenzial, eine Freundin zu sein… aber ich hatte nie etwas erreicht. Ich war nur… ein süßes Mädchen… ein süßes Date… ein süßes Exponat im Club meiner Eltern. Ich wollte Freunden und Verwandten etwas zeigen, aber ich hatte nichts erreicht.
Jetzt ist es mir eindeutig gelungen. Jeder, der mich ansah, war überrascht, wie schwanger ich war und wie ich strahlte. Mein Körper sagte jetzt allen, dass ich eine Frau war … Ich war eine produktive Frau und ich wuchs. Wohin ich auch ging, ich war der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Ich war kein Prunkstück mehr, sondern produktiv. Ich war eine werdende Mutter.
Ich zitterte. In den letzten acht Monaten habe ich selbst in meinen wildesten Fantasieträumen Dinge erlebt, die vorher unvorstellbar waren. Ich habe viel über meine Sexualität gelernt … über meine sexuellen Bedürfnisse und meine sexuellen Fähigkeiten mit Männern, mit schwarzen Männern. Ich war so reif, als mein Körper auf diese Schwangerschaft und das, was mit Bobby passiert war, reagierte.
Ich bin so froh, dass Jamal zurück ist. Ihm in die Augen sehen… um zu sehen, wie er auf alles reagiert hat, was er mir angetan hat. Ich wusste, dass Sie überrascht sein würden, wie gut ich mit all diesen körperlichen Veränderungen umgegangen bin. Als hochschwangere junge Frau sah ich wirklich toll aus.
Das Kingsize-Bett sah sehr einladend aus. Es war früher Abend und ich hatte den ganzen Tag so sehr versucht, alles von Bobbys Haus aus zu organisieren. Ich schob ein paar der Kissen auf die linke Seite des Bettes, zog die Bettdecke und die Decke herunter und fand die bequemste Position, nackt, flach auf meinem Rücken. Ich warf noch einen Blick auf meinen dicken Bauch und schlief ein.
Es war eine Weile später … vielleicht zwei Uhr morgens … Ich hörte, wie die Haustür aufgeschlossen wurde. Es geht nicht darum, ob es mich überrascht oder nicht. Im Halbdunkel ließ ich die Decken herunter und betrachtete meinen Körper. Ich wusste, dass das Geräusch im Erdgeschoss von Jamal stammte, und ich wollte schnell noch einmal die Belohnung untersuchen, die er in seinem Bett finden würde. Für sie wollte ich nackt und auf jeden Fall so hell sein, wie eine junge schwangere Frau sein kann.
Ich war sehr aufgeregt, ihn zu sehen. Es war sehr lange her. Ich war so weit fortgeschritten … Ich wusste, dass sie über meinen Zustand auf dem Laufenden war, aber sie konnte sich nicht vorstellen, wie wunderbar ich aussah und mich anfühlte, als ich ihr Kind trug.
Ich hörte ihn die Treppe heraufkommen und meine Aufregung wuchs mit jedem Schritt. Die Flurtür stand offen. Ich sah zu, wie sein Schatten im Halbdunkel auftauchte.
Sein riesiger schwarzer Körper füllte die Tür aus, als er aufstand und mich schweigend auf seinem Bett beobachtete. Es schien wie eine Ewigkeit.
Ich konnte nicht länger warten
?Hallo Fremder? bot ich leise an.
Er ging langsam zum Bett und zum ersten Mal konnte ich das Lächeln auf seinem Gesicht sehen. Das war das stolze breite Lächeln, von dem ich geträumt hatte. Ohne ein Wort zog er seine Schuhe aus und legte sich in seiner vollen Militäruniform neben mich und umarmte meinen nackten Körper. Ich hatte vergessen, wie groß er war … wie stark seine Arme waren … wie warm, sensibel und sanft er sein konnte.
Wir lagen eine Weile da, bevor wir schließlich sprachen.
Hallo Caroline, was für ein schönes Zuhause du für diesen alten Soldaten bist. Du siehst so gut aus… du fühlst dich so gut an. Du kannst dir nicht vorstellen, wie oft ich an dich denke. Jede Nacht, wenn sich die Dinge oben beruhigten, wandten sich meine Gedanken immer an dich. Ich wusste nicht, dass dein Krankenhausgeschäft scheiterte und du immer noch schwanger warst… als du also an diesem ersten Tag bei Mallmart in mein Leben tratst, drehten sich meine Träume um dich. Ich hatte keine wirkliche Hoffnung, dich jemals wiederzusehen.
Vor drei Tagen wurde ich dünn und rief Bobby an, um nach dir zu fragen. Ich fand heraus, dass du immer noch schwanger warst und eine Woche später kam ich mit dir in meinen Armen hierher nach Hause. Ich bin so verliebt in dich, Mädchen. Das ist toll… du siehst so gut aus.?
Jamal ging noch eine Weile ruhig weiter, bis klar wurde, wie müde er nach so vielen Reisen war. Wir beschlossen, bis zum Morgen nicht mehr zu sprechen. Sie glitt aus dem Bett, zog sich aus und drehte sich nach einer Dusche zu mir um.
Ganz zu schweigen vom Schlafen, wir haben noch nie miteinander geschlafen, aber sich zu umarmen schien so einfach, so natürlich. Zur Erleichterung lag ich auf dem Rücken. Jamals Knie kamen in einer sehr bequemen Position unter meine… sein linker Arm ging unter meinen Nacken… seine rechte Hand begann liebevoll meine Brüste und meinen Bauch zu erforschen. Viele Male stieg er sehr vorsichtig auf einen Berg und stieg dann in ein noch heikleres Tal hinab. Er war sehr nachdenklich. Er behandelte mich, als würde ich gleich brechen.
Schließlich hielt er inne, gab mir einen zärtlichen Kuss auf meine rechte Wange und sprach wieder über alles, was in seinem müden Kopf herumgewirbelt war.
Caroline, ich kann nicht glauben, was ich mit diesem perfekten Körper gemacht habe. Wie wütend bist du? Ich weiß, es wird mir nicht helfen, dir zu sagen, wie toll sie aussieht… sie ist so schwanger. Ist es möglich? … aber du tust. Sie haben keine Ahnung, wie attraktiv Sie sind. Es macht mich ein wenig traurig, dass du nur zufällig hier bei mir bist; dass ich dich in dieser Ecke gefangen habe. Ich wünschte, dies wäre ein großartiges Abenteuer, das wir gemeinsam geplant hätten.
Das ist ein Traum für mich, aber es muss ein Alptraum für dich sein?
Es war zu weit vom Ziel entfernt. Er wusste nicht, was ich unter Bobbys Aufsicht durchmachte und wie sich meine Einstellung und meine Gefühle infolgedessen entwickelt hatten. Sie wusste nicht, wie gut ich mich körperlich fühlte und wie erotisch ich mich emotional fühlte, während ich ihr Baby trug.
Er brauchte Schlaf. Ich könnte ihm morgen früh sagen,
Jamal, es gibt so viel, was du nicht über mich weißt. Du solltest schlafen… wir schlafen beide. Für heute Abend, verstehen Sie einfach… Ich bin sehr gesund und glücklich. Alle meine Ängste liegen hinter mir. Ich freue mich, dass wir ein Baby bekommen. Ich könnte nicht glücklicher sein, wenn wir alles bis ins kleinste Detail geplant hätten. Unser Baby wird sehr bald hier sein. Das ist alles, worum Sie und ich uns kümmern werden.
Danke, dass du nach Hause gekommen bist. Ich bin so glücklich, dass du bei mir bist. Es fühlt sich so gut an, hier in deinen Armen zu sein.
Ich liebe dich.
Gute Nacht.?
Sein Atem wurde schwer… Seine Hand bewegte sich langsam meinen nackten Körper hinab und stoppte schließlich bei den seidigen Haaren direkt unter BOBBYS. Mein Geist wurde beruhigt und tiefer Schlaf überkam mich.
MALLMART WIEDER BESUCHT
Der Morgen kam hell und schön. Das Wetter war überraschend warm und sonnig für einen Januarmorgen. Als ich aufwachte, war Jamal schon in der Küche und ich konnte frischen Kaffee riechen. Ich suchte nach etwas zum Anziehen, konnte aber nichts anderes finden als den Sarong und das Top, das Bobby zur Verfügung gestellt hatte. Meine Frühstückskleidung war ein sauberes Höschen, das ich aus meiner kleinen Reisetasche zog, ein kurzer grüner Sarongrock, der meinen Bauch wirklich zur Geltung brachte, und eine dünne Bluse, die das gleiche für mich tat. meine Titten. Eine Drehung vor dem Spiegel sagte alles. Ich war definitiv so strahlend, wie ein schwangeres Mädchen sein kann. Ich zitterte vor Aufregung; Jamal hatte letzte Nacht nicht wirklich Gelegenheit, mich zu sehen. Ich band meine Haare zu einem Pferdeschwanz und ging die Treppe hinunter, um mich dem Tag zu stellen.
Jamal traf mich am Fuß der Treppe. Seine Augen waren von schockierendem Stolz erfüllt. Er sah mich immer wieder an, bevor er murmelte:
Caroline, du bist erstaunlich … erstaunlich. Ich kann dir gar nicht sagen, wie toll du aussiehst… und zu wissen, dass du mein Kind in dir trägst, ist der ultimative Nervenkitzel. Ich möchte, dass die Welt es weiß.
Ein breites, besitzergreifendes Lächeln erschien auf seinen Lippen, als er meine Hände tätschelte und mich zum Tisch in der Essecke führte.
Er behandelte mich, als wäre ich Glas, als wäre ich hilflos. Ich war viel beweglicher, als Sie dachten.
Als er sich umdrehte, um nach draußen zu gehen und Kaffee zu holen, sprang ich auf und packte ihn von hinten. Ich umarmte ihn mit Gewalt und drehte sein Gesicht zu mir. Ich legte beide Hände auf meinen schwangeren Bauch. Ich brauchte in diesem Moment deine Berührung. Ich musste vermitteln, dass alles in Ordnung ist und dass ich glücklich, gesund und immer noch sehr aktiv bin.
Irgendwie wollte ich, dass sie wusste, dass jegliche Schuld, die sie für das, was an diesem Tag im Einkaufszentrum passiert war, empfand, völlig falsch war. Ich hatte zwar acht sehr seltsame Monate, aber jetzt war alles positiv. Ich brauchte es. Ich brauchte ihn, um zu wissen, wie ich über bestimmte Dinge dachte.
Er griff sanft nach meinem schwangeren Körper und sah mir in die Augen.
Sein Gesicht war voller Emotionen.
Als ich selbst musste ich den Dingen direkt und mit etwas Humor begegnen. Das war ernst. Sie hat mich geschwängert … wir würden schließlich ziemlich bald ein Baby bekommen, aber jetzt brauchte ich sie und wollte nicht, dass sie in Schuldgefühlen begraben wurde.
Ich wusste, dass die Schuldgefühle, die er empfand, schnell dahinschmelzen würden, wenn er wüsste, wie geil ich war. Er musste wissen, wie sehr ich die Nacht in seinen Armen genoss.
Ich war so aufgeregt, dass ich nur nervös lachen konnte.
Jamal, ich möchte, dass du spürst, was du mir dort angetan hast.
Ich tat mein Bestes, so zu tun, als wäre ich ein wenig verächtlich.
Ich war ein dünnes Highschool-Mädchen, als du es dort hingelegt hast. Schämst du dich oder bist du stolz?
Ich lächelte ihn verführerisch an und bewegte sanft seine Hände.
Ich hatte mein Ziel erreicht … die Schuldgefühle, die Jamal fühlte … wenn er sie fühlte … war weg. Er sah mich mit dem stolzesten, besitzergreifendsten Blick an, den ich je gesehen habe.
Ich bin so stolz, dass ich es nicht erklären kann, Caroline. Ich liebe es, wie du Dinge erledigst. Ich liebe diese Idee. Ehrlich gesagt denke ich, dass es das Beste für dich ist. Yah, ich kann mir nur vorstellen, was für eine Scheiße du durchgemacht hast, aber du bist gesund und glücklich und siehst aus wie eine Million Dollar. Als ich dich traf, warst du ein süßes Kind, das mit jedem Typen flirtete, der vorbeikam. Du hast viel versprochen, aber nicht mehr. Jetzt bist du eine schöne Frau. Jeder Schritt, den Sie machen, jede Bewegung, die Sie machen, spricht laut. Er sagt, er sei glücklich; dein Schicksal ist erfüllt. Wirst du die Mutter des Babys dieses sehr stolzen schwarzen Mannes sein?
Zögernd umarmte er mich liebevoll.
Stolz, Stolz erfüllte sein Gesicht … Stolz … er drückte seinen Stolz auf jede erdenkliche Weise aus. Er war zu diesem schwangeren weißen Mädchen nach Hause gekommen und war sehr stolz auf seine Leistung. Alle meine Sorgen, in Schuldgefühlen zu ertrinken, verschwanden für immer.
Wir umarmten uns und bekamen zwei Tassen Kaffee und einen Teller mit kleinen Zimtbrötchen und gingen zurück zum Tisch. Ich trug die Brötchen, diesen Kaffee; Meine Hände zitterten zu sehr, um den heißen Kaffee anzufassen.
Er saß schweigend da. Wir hatten viel zu besprechen … aber im Moment nichts zu besprechen. Wir setzten uns hin und genossen den Morgen und den ruhigen Charme ihrer Wohnung.
Es war klar, dass ich im Mittelpunkt seines Lebens stand. Er konnte seine Augen nicht von mir abwenden. Mein kleines Outfit verbarg nichts.
Ich denke zurück an den Tag in diesem Sicherheitsbüro, als ich in diesem sehr kurzen Rock auf sie zuging und mein Schicksal für immer besiegelte.
?Zemal Wenn ich keinen Sex mit dir hätte, würdest du mich dann wirklich bei der Polizei anzeigen, wenn ich stehle?
Ich musste es wissen.
Er sah mich an… er lächelte,
Du willst es wirklich wissen, oder? Antwort… Nein Caroline Nicht möglich. Als Sie an meinen Schreibtisch kamen, hatten Sie gewonnen. Du warst frei von aller Schuld, lange bevor ich in deinen Körper eingetreten bin. Ehrlich gesagt konnte ich mich nicht zurückhalten.
Ich saß da ​​und sah ihn lächelnd an.
Schließlich wurde mir klar, dass er mit seinen Gedanken spielte, und plötzlich fragte er, was ich als Kleidung mitgebracht hätte. Ich sagte ihm.
Dreißig Minuten später war unser Frühstück vorbei und wir machten uns auf den Weg zum besten Bekleidungsgeschäft im Einkaufszentrum. Er bestand darauf, dass wir einige Sachen mitnehmen und jetzt musste es sein.
Ich kehrte zum ersten Mal seit Monaten wieder in das Einkaufszentrum zurück. Das Haupteinkaufszentrum … wo ich in meinem letzten Jahr in der High School jüngere Jungs mit meinen kurzen Röcken und schmalen Oberteilen zum Narren gehalten habe … wo Cheerleader oft hingehen, um Unsinn über fette schwangere weiße Frauen mit schwarzen Babys zu reden. Wo ich so geil wäre, wenn ich die Berührung meines Rocks an der Rückseite meiner Beine spüren würde.
Heute war es ganz anders. Ich hatte bei dieser Reise nichts zu sagen. Das wollte Jamal tun, und er wollte es jetzt tun.
Es war Samstag. Der Ort würde mit Käufern überfüllt sein. Ja, ich hatte das Gefühl, dass er verstand, dass ich Sachen zum Anziehen brauchte, aber das ging weit über ihn hinaus. Irgendetwas war über ihn gekommen … es gab keinen Zweifel … es war enormer Stolz.
Denk darüber nach. Er könnte es alleine machen und ein paar Dinge aufheben, um loszulegen. Aber er erwähnte diese Möglichkeit nie. Ich sah in diesem Outfit so schwanger und so entblößt aus. Diese Reise war so viel mehr als Kleidung für mich. Jamal wollte seine schwangere weiße Tochter zeigen. Es gab keine Frage. Sie bestand sogar darauf, dass ich die goldene Armbinde trug, die Bobby mir gegeben hatte, passend zu meinem breiten goldenen Halsschmuck.
Jegliche Zweifel, die ich an seinen Absichten gehabt haben könnte, verschwanden, als er parkte. Geparkt in einem Eingang nicht in der Nähe des Ladens, den wir besuchen wollten. Er wollte mit mir einen langen Spaziergang durch die Gänge des Einkaufszentrums machen.
Nach dem Parken sprang er heraus und kam mir zu Hilfe. Ich löste meine Knie von seinem Lexus und er nahm mich mit beiden Händen in seine Arme. Dort fing es an. Als hauptsächlich weiße Käufer um uns herum kamen und gingen, waren seine Augen voller Leidenschaft und er küsste mich so besitzergreifend wie ein Mann nur konnte. Ich war sein Eigentum.
Wir drehten uns zusammen und gingen zur Tür des Einkaufszentrums … er hielt meine rechte Hand fest.
Direkt hinter diesem Eingang zum Einkaufszentrum befand sich der Food Court. Das Frühstück war voller Arbeit, und ich hatte nicht einmal drei Schritte gemacht, als ich hörte, wie mein Name aus der Mitte des großen Raums gerufen wurde. Ich schaute in Richtung des Geräusches und sah … alle drei meiner Freunde … so schnell sie konnten über die Tische rennen. Ich kann Ihnen nicht sagen, wie hoch mein Blutdruck gestiegen ist. Ich friere.
Jamal drückte meine Hand.
Prinzessin … Wir wussten beide, dass das passieren könnte; Nun, ich hatte gehofft, dass dies passieren würde. Der beste. Sich beruhigen. Ich bin hier. Sei einfach ehrlich zu ihnen. Du gehörst mir. Es wird einen großen Schritt hinter dir machen. Sie werden es verbreiten. Ihre Freunde und Familie werden nie erfahren, dass Sie am Leben, glücklich und schwanger sind. Wir lassen sie wissen, dass Sie auf meiner Seite sind. ?
Ich hatte nur einen Moment, um dir in die Augen zu sehen. Sie waren erfüllt von einem Gefühl der Eigenverantwortung, das ich noch nie zuvor gesehen hatte. Ich war kein Highschool-Mädchen mehr, das im Einkaufszentrum angibt … ich war die schwangere Frau eines schwarzen Mannes … es war das Wichtigste in ihrem Leben.
Er sah so groß aus, so gutaussehend und so beherrscht. Er trug seine Winteruniform. Es war das Bild schwarzer Männlichkeit. Seine militärische Haltung fegte meine nervösen Ängste hinweg. Ich hatte einen flüchtigen Blick auf all die schrecklichen Dinge, die dieser schwarze Mann erlebt haben muss, als er sein Land verteidigte. An diesen drei jungen Mädchen war nichts Furchteinflößendes. Zweihundert Jahre Rassenhass spielten für ihn keine Rolle mehr, er verdiente das Beste und war auf seiner Seite. Ich richtete mich gerader auf, meine Schwangerschaft zeigte sich in einem grünen Sarongrock.
Sie eilten an den Tischen vorbei. Ich war keine zehn Schritte durch die Tür gegangen und hatte meinen Einkaufsbummel am Samstag zu einem großen Erfolg gemacht. Cheerleader lebten vom Klatsch … guter Klatsch war wichtiger als alles andere … und ich gab ihnen das Beste.
Ihre Augen waren vor Aufregung weit aufgerissen, als sie direkt auf uns zu rannten. Ihre Augen schienen auf mich gerichtet zu sein, abgesehen davon, dass sie Jamal immer wieder anstarrten, als sie näher kamen. Er und ich standen schweigend da und hielten fest meine Hand. Als sie näher kamen, mussten sie überrascht sein, wie groß und gutaussehend er war.
Sie umgeben mich. Ihre enthusiastischen Blicke spielten meinen Körper auf und ab, und ich wusste, wie sehr sie den Klatsch vermissten und die Kleidung, die ich trug, nährte sie. Sybil war die Anführerin. Eine Frage folgte der anderen. Wir hatten nicht miteinander gesprochen, seit ich ihn kurz nach dem Diebstahl als Vorwand benutzt hatte. Seine Fragen kamen so schnell, dass die anderen keine Chance und keine Chance hatten zu antworten. Endlich ließ ich Jamals Hand los und ergriff seine rechte Hand mit beiden Händen.
Sybil, warte einen Moment, lass mich dir erzählen, was in meinem Leben vor sich geht. Ich denke, es wird viele Fragen beantworten?
Er sah mich entsetzt an, als wäre die Möglichkeit, irgendetwas offen preiszugeben, das letzte, was er erwartet hätte. Alle drei wurden weiß, als sie uns ansahen.
Zuerst muss ich dir Jamal vorstellen?
Jamal trat leicht vor … er erhob sich über die drei. Hin und her stelle ich Jamal Sybil, Sandy und Emily vor. Ich tat es langsam, ziemlich förmlich und ließ jeden von ihnen seine riesige Hand schütteln. Ich wollte, dass sie Zeit haben, die Schönheit dieses Mannes zu betrachten. Es war definitiv ein schwarzer Adonis in dieser Uniform.
Dann ging ich direkt zum Hauptthema,
Ich bin so froh, euch zu sehen. Obwohl ich sehr beschäftigt war, habe ich dich wirklich vermisst. Ich weiß, das ist ein Schock, aber wie Sie sehen können, werde ich sehr bald ein Baby bekommen … eigentlich jeden Moment jetzt. Jamal ist sein Vater. Wir sind sehr verliebt und glücklich. Ich lebe damit. Als meine Eltern herausfanden, dass ich schwanger war, lehnten sie mich ab… und das ist alles, was es zu berichten gibt. Bist du auf dem Laufenden mit Caroline Webster?
Ich blieb stehen und lächelte nur höflich.
Die Cheerleader standen geschockt da. Ihre Gesichter waren farblos. Sie bewegten sich von einem Fuß auf den anderen hin und her. Es gab keine Fragen, nur verwirrtes Schweigen.
Ich drehte mich mit einem Lächeln zu Jamal um. Ich wollte, dass sie ihre schöne schwarze Stimme hören,
Soll ich noch etwas hinzufügen, Jamal?
Er sah mich mit seinem liebevollen, besitzergreifenden Blick an und sah dann in die andere Richtung.
Caroline, ich kann an nichts anderes denken, als unsere Liebe zu bekräftigen. Ich fände es toll, wenn diese Damen so schnell wie möglich zu uns in die Wohnung kommen könnten, damit Sie sich einholen können.
Er lächelte mich stolz und liebevoll an. Ich drehte mich um und teilte diesen Moment mit ihm.
Wir sollten es wahrscheinlich diese Woche tun; Ich vermute, Caroline wird von nun an eine Weile sehr beschäftigt sein?
Seine drei Gesichter waren wie ein Arbeitszimmer.
Alles wurde ruhig. Höchstwahrscheinlich war der Klatsch, den sie gerade erhalten hatten, zu viel für sie… zu schockierend. Oder vielleicht habe ich alles vermittelt und es gibt keine Fragen mehr.
Sybil trat schließlich vor, um meine Hand zu nehmen.
Heiliger Abschaum, Caroline; Ich bin so schockiert, dass ich es dir nicht sagen kann. Wir haben uns große Sorgen um Sie gemacht. Alle dachten, du bist weggelaufen. Es ist unglaublich, aber du bist sicher und glücklich und das ist es, was zählt. Bitte, bitte rufen Sie an und wir kommen zu Ihnen. Wir würden gerne etwas Zeit miteinander verbringen und alles fangen.
Ich versicherte ihm, dass ich es tun würde. Jamal drehte mich zum Ausgang des Einkaufszentrums. Jeder von ihnen gab mir eine ?lange Distanz? Wir umarmten uns, wir verabschiedeten uns und sie gingen zu ihren Plätzen zurück, als wir wegfuhren.
Es war vorbei.
Ich sah aus dem Augenwinkel zu. Handys waren aus, bevor Jamal und ich den Ausgang erreicht hatten. Die offizielle Nachricht verbreitete sich schnell. Die Welt würde alles innerhalb von Minuten wissen.
Jamal ergriff meine Hand, als ich den Flur entlang auf Ann Taylor zuging. Ich war erstaunt über das Aussehen. Ich war in einer neuen Welt … Ich stand auf eine neue Art und Weise im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit im Einkaufszentrum. Ich war nicht mehr das Schulmädchen, das Männer in kurzen Röcken verführte und neckte. Ich hatte nichts von der Aufregung und dem Schüttelfrost dieses kleinen Highschool-Mädchens, das um meinen Körper lief … jetzt war ich ein hochschwangeres weißes Mädchen mit einem sehr großen schwarzen Babybauch und einem sehr großen Schwarzen, der es dort hinlegte und ich bekam es definitiv darüber. geweckte Gefühle des reifen sexuellen Verlangens.
Käufer traten beim Gehen zur Seite, aber ihr Blick folgte jedem Schritt, den wir machten. Es gab Lächeln, und es gab herablassende Kommentare und Geschwätz, das ich sicherlich nicht hören konnte; aber kein freundliches Lächeln, bis Sie an einer Gruppe von fünf schwarzen Teenagern vorbeikommen. Sie lächelten nicht nur, sie blieben auch eine Weile hinter uns. (Ich habe die beiden sicher wiedererkannt. Aus Gründen, die Sie verstehen, fühlte ich sofort, wie das dünne Ende des Sarongs meine Beinrückseite berührte, als ich mich vorwärts bewegte.)
Kleidung bei Ann Taylor zu kaufen war ein bisschen altmodisch. Die arroganten Frauen, die im Laden arbeiteten, verspotteten uns, während sie auf uns warteten, aber sie machten einen professionellen Job. Jamal hat seinen Bullshit gemacht und ich bin zu seiner Zustimmung mehrmals bekleidet aus der Umkleidekabine gegangen. Sie waren alle in Weißtönen … alle Röcke und Oberteile … alle waren ziemlich leicht und sie passten alle so zu meinem schwangeren Körper, wie sie es wollte.
Nach ungefähr einer Stunde gingen wir den Flur hinunter zum Essbereich und zum Auto. Jamal trug drei Taschen mit teurer Kleidung für mich. Die Cheerleader waren weg. Irgendwo? gut? Neuigkeiten über Caroline Webster.
Als der Lexus den Parkplatz verließ, konnte ich erkennen, dass wir nicht wieder in der Wohnung waren. Jamal drehte sich in die andere Richtung. Er fuhr zum Einkaufszentrum Mallmart, das etwa eine Meile breit war und ausreichend Parkplätze hatte. Ich musste nicht fragen. Ich wusste, was du wolltest, und es ging nicht darum, Sachen von Mallmart zu kaufen. Sie wollte ihre junge schwangere weiße Tochter den Männern zeigen, mit denen sie arbeitete. Viele haben zu meinem laufenden Schwangerschaftsprogramm bei Bobby beigetragen.
Als wir das Ende des Parkplatzes betraten … ein bisschen Panik … wie viel hatte Bobby ihm über meinen Sommerplan erzählt? und die Beteiligung von Mallmarts schwarzen Männern? Wusste er, dass mindestens acht der Männer, die hier arbeiten, im Sommer Sex mit mir hatten?
Ich musste etwas sagen
Jamal, weißt du, dass die meisten Leute, die hier arbeiten, Bobbys Freunde sind…?
Er blieb stehen und sah mich lächelnd an.
Wenn es um ein weißes Mädchen geht, das von einem schwarzen Mann schwanger wurde, gibt es ein paar Geheimnisse in der Kapuze. Ich weiß, dass viele von ihnen dich erreicht haben … Ich weiß nicht genau, wie viele. repariere mich.
Ich konnte spüren, wie das Blut aus meinem Gesicht wich. Ich sah ihn an
Jamal, ich glaube, das haben sie alle. Es tut mir leid, aber das war alles Teil von Bobbys Täuschung.
Ich wusste, dass mein Gesichtsausdruck meine Verlegenheit und Angst ausdrückte. Er sah mich an und seine Augen füllten sich mit Stolz.
?alles schwarz??
?Ja.?
?Ein gutes Mädchen. Die Brüder werden sich freuen, Sie zu sehen, glauben Sie mir. Das soll Ihnen Spaß machen.
Er lächelte mich sehr liebevoll an. Er streckte die Hand aus, nahm liebevoll meine Hand und sah mir in die Augen.
Welche Lektion hatte er für mich? In den nächsten Minuten erfuhr ich, dass er alles wusste, was mich den ganzen Sommer über beschäftigt hatte. Sie war wirklich stolz und ein wenig aufgeregt, dass Bobby mir diese jungen Schwarzen als Teil eines täuschenden, täuschenden Programms besorgt hatte, um mich schwanger zu machen. Ich fange an zu begreifen, dass Jamal meine Sexualität als privat ansieht, aber nicht nur für ihn … sehr private schwarze Männer im Allgemeinen. Es war eine Stammesangelegenheit für ihn. Er war der stolze Mann, der mich geschwängert hat, aber es bereitete ihm große Freude zu wissen, dass seine vermummten Brüder jetzt verstanden, was für eine große Beute ich war.
Automatische Türen öffneten sich wie auf Kommando. Jamal hielt mich fest an meiner rechten Hand, als ich eintrat, um von den Sicherheitsleuten Rashid und Amyl begrüßt zu werden, die direkt hinter der Tür standen. Sie kamen mit überraschten Gesichtsausdrücken auf lächelnden Gesichtern direkt auf uns zu. Rashid begrüßte Jamal,
Hallo Boss, schön dich zu sehen.
Er sieht mich mit einem sanften Lächeln an, während er seinen Kommentar an Jamal richtet.
Hey Mann, ich möchte dieses schöne Paket für dich beim Sicherheitsbüro aufbewahren, während du einkaufst?
?Die attraktive Verpackung daneben? Es wurde darüber gelacht und gescherzt. Jamal hielt meine Hand fest, besitzergreifend, als die drei sagten, wie süß ich sei. Indem ich mich daran erinnere, was mir der eine oder andere angetan hat. Wie ich auf ihre Aufmerksamkeit reagiere. Es entwickelte sich ein konkurrenzfähiges Gespräch darüber, welches mir am besten diente.
Ich war zu nervös, um mich an die Details zu erinnern, aber seine Kommentare waren so schmeichelhaft. Jeder von ihnen, ?um ein Auge auf mich zu haben? Wenn Jamal mit der Armee nicht in der Stadt ist.
Jamal wandte sich an Amil.
Hey, ich gehe zurück zum Firmensitz und treffe mich mit Matt. Ich bin sicher, er ist ertrunken und wird Fragen haben. Bring Caroline in den Laden und lass sie ein bisschen aufholen. Ich bin sicher, die Jungs, die heute arbeiten, werden Hallo sagen wollen. Bringen Sie ihn in einer Stunde oder so ins Büro.
Ich war erstaunt. Er drehte sich im belebten Eingangsbereich nach rechts, küsste mich und ließ mich mit Amyl zurück.
Er schien mich zu verlassen, aber ich musste noch viel lernen. Es war nur mein kurzer Eindruck, basierend auf typischen Beziehungen zu Kindern in der High School.
Schwarze Männer behandeln ihre weißen Mädchen in der Öffentlichkeit sehr unterschiedlich. Drei Dinge kamen schnell ans Licht … Jamal verließ mich nicht … stattdessen war ich die stolze Trophäe, die er teilte … und nur dieser Stamm schwarzer Männer muss teilen. Jamal wusste auch, wie er reagieren musste, als mir klar wurde, was er mit mir vorhatte. Er wusste, dass ich die zusätzliche Aufmerksamkeit sehr unterhaltsam und erotisch finden würde.
Bevor Amyl mich auf den Flur hinausführte, zitterte ich von Kopf bis Fuß vor sexueller Erregung. Meine Brüste, mein Unterkörper … alle reagierten darauf. Ich wollte aufrechter stehen und aufrechter gehen. Ein Bild eines jungen blonden weißen Mädchens, das von einem sehr großen schwarzen Mann geschwängert wurde, ging mir wie ein Feuersturm durch den Kopf.
Der Laden war voller Käufer. Darunter waren Dutzende von Leuten, die mich vielleicht kannten. Amyl war ein großer, gutaussehender Mann und sah in seiner Sicherheitsuniform sehr stilvoll aus. Sein Selbstvertrauen wuchs mit jedem Schritt, den wir machten. Er war sehr stolz. Wir waren nur eine kurze Strecke gereist, als sie sich zu mir umdrehte und mich fest umarmte … sie beendete es mit einem Kuss. Ich sah mich um. Er hatte die Mitte eines belebten Korridors gewählt und jeden Käufer in Sichtweite angehalten.
Er packte meinen linken Arm hinter mir, als wir uns umdrehten, um fortzufahren. Ich wusste, was du wolltest. Neben der Insel ging ich in völliger Harmonie. Mein aufgeblähter Bauch und meine Brüste schwollen an, wie er es wollte. Ich wusste, dass der grüne Sarongrock und das dünne Oberteil ein wenig Falten boten. Es hatte meine schwarze Reproduktion vollständig ausgestellt. Ich fragte mich, ob Ausländer den Umriss meines BOBBY-Tattoos durch meinen dünnen Sarong sehen könnten.
Seine freie Hand kam meinen Brüsten sehr nahe, als er auf etwas zeigte, als wir uns vorwärts bewegten. Ich zitterte vor sexueller Energie und er war sich absolut bewusst, was das mit mir machte.
Amyl und ich kannten uns sehr gut. Er war im Sommer mehrere Nächte bei mir gewesen. Jede Bewegung, die er machte, spiegelte jetzt die Liebe zwischen uns wider. Es war faszinierend, wie offen sie stolz darauf war, mit diesen starken emotionalen Bindungen bei mir zu sein. Ich strahlte, als ich durch den Laden ging.
Die Welt von Mallmart hat eine so neue und besondere Bedeutung bekommen. Wir haben die Elektronikabteilung passiert. Der Play Station-Bildschirm war genau so, wie ich ihn vor acht Monaten in Erinnerung hatte.
Ich blieb stehen und sah ihn ungläubig an.
Ich kann es nicht glauben? Sie haben das nicht geändert. Ist das derselbe wie der Tag, an dem ich gestohlen habe?
Er sah mich grinsend wie ein Wolf an,
? … und der Tag, an dem ich dich erwischte … der glücklichste Tag meines Lebens … und der glücklichste Tag für jeden Bruder, der hier arbeitet.
Sein Grinsen wurde breiter. ?Wir werden dieses Image in keiner Weise verändern. Wie ein Schrein?
Ich drehte mich um, als zwei Strumpfmänner den Flur entlangkamen. An ihrem breiten Lächeln war zu erkennen, dass sie gekommen waren, um mich zu sehen. Miles und Jordan sind beide oft dem Team von Bobby’s beigetreten, um mich im Sommer zu unterstützen.
Jetzt haben sie mich mit warmem Stolz umgeben. Sie waren überglücklich, als sie erfuhren, dass Jamal zurück war und ich bei ihm lebte. Sie umgaben mich mit schwarzem Geschwätz (wenn Sie wissen, was ich meine), aber ich mache mir kein bisschen Sorgen mehr, dass mich jemand sieht. Ich stand im Mittelpunkt. Amil hielt meinen Arm die ganze Zeit hinter mir. Die schwarzen Männer hätten nicht wärmer sein können und waren stolz darauf, mich zu begleiten. Nichts anderes zählte.
Amil brachte mich schließlich zum Sicherheitsbüro, um die Einsatztafel zu überprüfen.
Ich wusste, dass er mit jedem Schritt mehr schmerzte. Die Vorderseite seiner Uniform erzählte die Geschichte. Es war ein einfacher Besuch im Büro. Wir traten ein. Er schloss die Tür und verriegelte sie hinter uns. Er zog einen Stuhl ohne Armlehne vom Konferenztisch und setzte sich, nachdem er eine massive Erektion Richtung Decke freigesetzt hatte. Ich saß einfach auf ihrem Schoß und sie kam ohne Höschen zu mir… sanft, nicht tief, aber mich beschützend. Ich bewegte mich leidenschaftlich auf und ab und er leerte es einfach so.
Als mein Rundgang durch den Laden weiterging, wurde es immer besser. In diesem riesigen Mallmart-Laden war ich auf einem emotionalen sexuellen Höhepunkt zu einem hochschwangeren weißen Mädchen mit einem süßen Pferdeschwanz, begleitet von schwarzen Männern, die stolz darauf waren, meine Gesellschaft zu haben. Kurz darauf wurde ich an Rashid übergeben und er sollte auch das Sicherheitsbüro besuchen. Ich habe es genauso gekauft.
Ungefähr eine Stunde später gingen Amyl, Rashid und ich zum Mittagessen in den Food Court. Ich hatte Jamal etwa zwei Stunden lang nicht gesehen. Schwarze männliche Angestellte kamen und gingen, einer nach dem anderen, wenn es die Essenszeiten erlaubten.
Ich saß an einem sehr großen runden Tisch in der Mitte des Raumes. Es scheint, dass jeder von ihnen ?mich kannte? und jeder von ihnen blieb stehen, um zu reden und meine Schwangerschaft nachzuholen.
Ehrlich gesagt schwamm mir der Kopf vor all der Aufmerksamkeit und den erotischen Gefühlen, die sie in mir hervorrief. Diese Männer wussten, wie man ein schwangeres weißes Mädchen mit Aufmerksamkeit in den Wahnsinn trieb.
Als meine Welt anfing sich zu drehen, hatte ich gerade einen Burger und Pommes zum Mittagessen gegessen. Zuerst dachte ich, es wäre Nervosität … dann dachte ich, es wäre Essen … dann wurde mir klar, dass es ein Baby war. Jamal Junior hat angekündigt, dass er bereit ist, die verrückte Welt zu begrüßen. Es gab keine Frage. Ich überschwemmte den Boden, Agenten, Trümmer und jede Menge Babyflüssigkeit.
Er lächelte mich an
Als unsere Frage-und-Antwort-Phase vorbei war, gingen die beiden Damen, und sie und ich saßen schweigend da und aßen Eischips. Er war so freundlich, Jamals Platz so auszufüllen. Es muss zwei Stunden dort gewesen sein. Ich erinnere mich, dass Amyl hinausging und mit Kaffee für uns zurückkam und dann verschwand. Dickson und ich unterhielten uns weiter. Dickson war so süß. Er ist in meinem Alter, aber er schien die Vaterrolle auf sehr professionelle Weise auszufüllen. Verursacht?
Es war Nachmittag, vielleicht früher Abend, als Dickson sich verabschiedete, mich sanft küsste und durch die Tür verschwand, als ein charmantes junges Mädchen in meinem Alter mit dem Abendessen hereinkam.
Während ich mir etwas zu essen zubereitete, kam die Schwester zurück und brachte das Baby ins Kinderzimmer.
Das war großartig. Das Essen war gut und ich war sehr entspannt. Ich war nicht mehr schwanger. In mir wuchs nichts Schwarzes. Ich hatte nur glückliche Gedanken, als ich zuerst meinen Pudding aß.
Ungefähr nach der Hälfte des feinen Hähnchen-Dinners lehnte ich mich ein wenig zurück und hob die Decke, um nach vorne zu schauen. Mein Bauch sah eigentlich ganz normal aus. Es ist nicht mehr so ​​flach wie vor dem Diebstahl, aber… es ist normal. Tatsächlich sah ich besser aus als die meisten Leute, die um mich herum arbeiteten. Meine Brüste waren groß, aber süß. Ich kam zu dem Schluss, dass ich wie eine junge Mutter aussah. Kein Einkaufszentrumküken mehr … eine Mutter.
Als es an der Tür brummte und meine Mutter hereinkam, saß ich auf dem Bett, als würde mich mein Tablett voller leerer Teller festhalten. Ich kann es dir nicht sagen… gefühlt. Ich hatte ihn seit jener schicksalhaften Nacht, als sie meine Krankenhauspläne bei den Kartenspielen in den Stadtclubs entdeckten, weder gesehen noch gesprochen.
Ich glaube, ich wäre aufgestanden und weggelaufen, wenn ich nicht vom Essenstablett gequetscht worden wäre. Ich konnte spüren, wie das ganze Blut aus meinem Gesicht wich. Mein Herz begann in meinen Ohren zu schlagen.
Sein Gesicht war ausdruckslos, aber er schaffte es zu lächeln, als er zu mir kam und mich auf die Stirn küsste und sich auf den Stuhl neben dem Bett setzte.
Ich war so geschockt, dass ich nicht sprechen konnte … Glücklicherweise war er darauf vorbereitet. Es war eine einstudierte Rede. Keine Begrüßung, kein Smalltalk… Es traf den Kern der Sache.
In den nächsten paar Minuten legte er seine Gedanken über mich und mein Leben dar.
Kurz gesagt… er hatte beim Kinderzimmer gestanden und das Baby beobachtet, als es ins Zimmer ging. Er fragte nach nichts… nach meiner Gesundheit… nach dem Vater des Babys… oder nach irgendetwas, was seit dieser Nacht in meinem Leben passiert war. als du mich zuletzt gesehen hast. Er sagte mir, ein Nigger namens Robert Dickson habe im Haus angerufen und eine Nachricht hinterlassen. Er behauptete, der Vater meines Kindes zu sein. Sie erzählte ihnen, wo ich war, dass ich das Baby hatte, dass es mir gut ginge und dass sie mich liebte.
Es eröffnete die Möglichkeit, dass sie mich vor meiner für morgen geplanten Entlassung besuchen würden. Diesmal schlug er vor und sagte nichts mehr. Sie hatten keine weitere Kommunikation mit mir. Sie versuchten nicht, auf die Nachricht zu antworten oder Herrn Dickson zu kontaktieren.
Mein Vater weigerte sich, ins Krankenhaus zu gehen. Er wollte nichts gegen den ganzen Vorfall tun.
Meine Mutter stand dann auf und drehte sich zur Tür um,
Caroline, wir erwarten, dass Sie diesen schwarzen Jungen sofort zur Adoption freigeben. Wenn es nichts mehr zu tun gibt, kontaktieren Sie uns und kommen Sie nach Hause. Wir werden unser Bestes tun, um Sie wieder in ein normales Leben zu führen. Erst anrufen?
Mit diesem letzten Wort… und ohne sich zu verabschieden… ging er.
Ich saß verwundert da. Alles, was ich in meinem Kopf sehen konnte, war ein enormes Gleichgewicht der Gerechtigkeit, das mit geschlossenen Augen in der Mitte stand … und mehr … auf der anderen Seite war ein sehr kleines, sehr schwarzes, perfektes Baby mit einem außergewöhnlichen Gesicht, das sich widerspiegelt der beste von zwei Menschen, die die Fehler gemacht haben, die ihn hierher gebracht haben.
Er gewann mehr … er gewann … er gewann, jetzt und für immer Ich würde jeden Schluss ertragen. Ich würde mit jeder Beleidigung leben. Ich würde niemals darauf verzichten. Ich könnte nicht überzeugter sein.
Ich lege mich auf meine Kissen zurück. Die wichtigste Entscheidung meines jungen Lebens war gerade getroffen worden und ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie zufrieden ich mit dem Ergebnis bin. Ein fester, glücklicher Schlaf überkam mich.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 23, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert