Polnische Erotikfilme Podrywacze Gniezno Da Junger Arsch Zupfen

0 Aufrufe
0%


Im Moment unserer Geburt erhält jeder Mensch, der gesegnet genug ist, um einen einzigen Atemzug des Lebens zu nehmen, ein besonderes Geschenk vom Allerhöchsten Gott. Es ist ein so besonderes, heiliges Geschenk, dass es nur einmal gegeben werden kann. Es gehört ganz und gar dieser Person, und der genaue Moment, in dem das Geschenk gegeben wurde, und alle Details rund um dieses Ereignis werden von ihnen für immer in Erinnerung bleiben. Die eigene Jungfräulichkeit zu teilen, ein Akt, der den Beginn des Erwachsenseins symbolisiert, das Erwachen der eigenen Sexualität, ist etwas, das NUR jemandem geschenkt werden sollte, der eine solche Ehre verdient, jemandem, der es als heiliges und heiliges Ritual betrachtet. ist ist. Aaron Waters war der Mann, der ausgewählt wurde, Taisha Dixons wertvollstes Geschenk zu erhalten, und es war eine Ehre und eine Verantwortung, die er nicht auf die leichte Schulter nehmen konnte.
Von dem Moment an, als er Taisha traf, wusste Aaron, dass sie etwas Besonderes war. Irgendetwas an ihr, ihre Art zu denken und zu glauben und einfach die Art, wie sie sich benahm, unterschied sie so sehr von anderen jungen Damen ihres Alters. Zunächst einmal hatte sie sich entschieden, bis zu ihrem 20. Lebensjahr Jungfrau zu bleiben. Heutzutage werden sowohl Jungen als auch Mädchen in ihren frühen Teenagerjahren sexuell aktiv, und die meisten Mädchen haben mit 20 alles gesehen und erlebt. Sexuell von A bis Z, eigentlich mehrfach. Sein Glaube an Gott war stark, was in der Tat der Hauptgrund war, warum er sich entschied, so lange keusch zu bleiben, aber es war kein blinder, bedingungsloser Glaube. Taisha wurde informiert; Er hatte die einzigartige Fähigkeit, die Mythen und bedrückenden Dogmen der Kirche von der Freude zu trennen, die nur aus einer persönlichen Beziehung zum Schöpfer von Allem entsteht. Er war auch klug und einsichtig genug, um zu verstehen, dass Lust, Sexualität und sexuelles Vergnügen das Geburtsrecht aller Menschen sind und dass unsere emotionale und spirituelle Gesundheit von unserer Verbindung, unserer Berührung, unseren Momenten ekstatischer Glückseligkeit abhängt, wenn zwei Körper zusammenkommen . Es war eine Meditation und Gemeinschaft mit Gott, die nur während der Vereinigung der beiden Körper mit einem anderen Menschen geteilt werden konnte.
Für Aaron war Taisha die perfekte Mischung aus Schönheit, Weiblichkeit, Intelligenz, Spiritualität und Sinnlichkeit. Es war einfach und erdig, aber auch kühl und süß. Die Entscheidung, ihr wertvollstes Geschenk mit ihr zu teilen, war keine zufällige oder zufällige Entscheidung. Es war eine Entscheidung, die größtenteils auf ihrer körperlichen Anziehung zueinander beruhte, aber hauptsächlich, weil sie aufgrund ähnlicher Grundwerte, Überzeugungen und Interessen zusammenkamen. Taisha interessierte sich sehr für ihn und liebte seinen Geist. Er war überzeugt, dass er ein guter Kerl mit dem Potenzial war, ein großartiger Kerl zu werden, und dass er alle Eigenschaften und Eigenschaften eines Mannes hatte, mit dem er etwas wirklich Erstaunliches aufbauen konnte. Sie war ehrlich und würdevoll und davon überzeugt, dass das Teilen ihrer Jungfräulichkeit mit ihm der nächste, wichtigste Schritt war, um eine noch wichtigere Bindung zu schmieden, die möglicherweise zu einer tieferen, wichtigeren langfristigen Beziehung führen könnte. Taisha wusste, dass eine gesunde, emotional reife, langfristige Beziehung wie alles andere auf sexueller Chemie und Kompatibilität in ihrem Herzen und ihrer Seele basieren muss. Sie hatten bereits gemeinsame Punkte. Sie war unglaublich einzigartig, da sie verstand, dass sie, um vollständig zu reifen und bereit zu sein, die Verantwortung einer erwachsenen Beziehung zu übernehmen, nicht nur im Alter, sondern auch im Geist und im Herzen eine ECHTE Frau sein würde. ihre Jungfräulichkeit verschenken und ihre sinnliche Seite entdecken müssen.
Taisha war bereit. Harun. . . nicht viel. Sie haben dies immer wieder diskutiert, offen und tiefgründig darüber gesprochen, was es bedeutet, seine Folgen und Konsequenzen und sogar, welche Verhütungsmethode zu verwenden ist. Aaron war keine Jungfrau, und er wusste, Taisha würde ihn auf seiner ersten Reise bis zum Ende der Zeit in Erinnerung behalten. Er wollte, dass es etwas Besonderes für ihn war, diese Erfahrung mit ihr zu teilen, aber er war der Gute im Inneren. . . er hatte wirklich Angst, dass Sie ihn emotional und/oder körperlich verletzen würden; er war sich nur nicht sicher, ob man die Verantwortung dafür übernehmen würde, der Erste zu sein. Er dachte, es wäre etwas für Märchen- und Märchenprinz-Typen und hatte Angst, dass er es nicht schaffen würde.
Seltsamerweise war es Taisha, die ihre Ängste tröstete. Sie tat dies nur als außergewöhnliche Frau. Er hörte ihr zu, wenn sie arbeitsmüde war und mehr wollte. Er verurteilte oder tadelte ihn nicht, er kommunizierte gut und hatte einfach ein Licht, das von ihm ausging, das ihn scheinen zu lassen schien. Es glänzte von innen nach außen, und er wollte es nicht verunreinigen. Obwohl sie viel mehr Erfahrung hatte, hatte sie nicht ganz das Maß an Komfort erreicht, das Taisha hatte, wenn es um Sex und Sexualität ging. Er war ein attraktiver schwarzer Mann mit einem sexy Körper in einer Gesellschaft, die ihm sagte, er müsse ein sexuelles Raubtier sein, seine Opfer verfolgen, sie benutzen und sie für das nächste Stück beiseite werfen. Er wurde auch in der Kirche von einer strengen, religiösen Familie erzogen, wo ihm beigebracht wurde, dass Sex nur für die Ehe ist und dass er ein erbärmlicher Sünder ist, selbst wenn er die Freuden des Fleisches in Betracht zieht. Mit all diesen Botschaften und Einflüssen war Sex für Aaron oft etwas Neues, und er empfand im Moment viel Freude und danach ein bisschen Schuldgefühle. Sie war sich nicht sicher, ob sie für die Aufgabe geeignet war, jemanden zum ersten Mal unvergesslich und besonders zu machen, aber sie entschied in ihrem Herzen und ihrem Verstand, dass sie es mit Taisha teilen wollte und tun würde, was sie brauchte. machen.
Aaron ?hatte Pläne gemacht, den ganzen Weg in den Himmel zu reisen? Ohne die genauen Details von Taisha zu kennen. Er mochte den Begriff deine Jungfräulichkeit nicht verlieren, weil du deine Schlüssel verloren hast, du bist verrückt. Für Aaron war Jungfräulichkeit nichts, was man verlieren, finden oder stehlen konnte; und es war definitiv nichts zu nehmen. Glücklicherweise war sein bester Freund Jose über das Wochenende nicht in der Stadt und hinterließ ihnen seine Hausschlüssel, damit sie seine Mitbewohner oder Eltern nicht stören würden. Aaron hatte alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um sich auf den Abend vorzubereiten. Er hatte all die typischen Dinge getan, wie eine Reservierung für das Abendessen gemacht, dafür gesorgt, dass die Laken sauber und die Wohnung aufgeräumt waren, aber er war auch hingegangen, um sich auf sexuell übertragbare Krankheiten testen zu lassen, weil er wollte, dass Taisha sich in seinen Armen sicher und geborgen fühlte Weg. .
Taisha hatte eine schreckliche Woche hinter sich, eine absolut schreckliche, schreckliche, schreckliche Arbeitswoche, und sie freute sich darauf, von hier wegzukommen und Zeit allein mit Aaron zu verbringen. Er sagte, er würde sie am Freitagabend um 19:00 Uhr zu ihrem Termin abholen. Als sie ankam, sah sie aus wie eine afrikanische Göttin. Sie trug einen zimtfarbenen Rock, der ihr bis zu den Hüften reichte, und ein T-Shirt mit V-Ausschnitt, das eng genug war, um ihr volles Wesen zu zeigen, aber keineswegs vulgär. Aaron konnte seinen Blick nicht von ihren Lippen nehmen. Sie sahen so sinnlich, prall und strahlend aus, wenn der Lipgloss schimmerte.
Hey, wo gehen wir hin? fragte Taisha, als wir durch ein Viertel gingen, das etwas edler aussah, als sie es oft gewohnt waren.
Ein Ort namens ?Bastianelli?s. Ich habe die Kommentare darüber in der Zeitung gelesen und es sollte wirklich schön sein. Ich habe ein paar Hausanstriche gemacht und etwas Geld für einen besonderen Anlass beiseite gelegt und dachte, ich würde dich mit einem wirklich netten Abendessen verwöhnen.
Taisha war bescheiden. Gefüllt mit Emotionen; Sie fand es eine süße Geste, dass Aaron so ein süßer Mann war. Das Abendessen war großartig, romantisch, sogar während wir uns gegenseitig fütterten, wir lachten und hatten einen entspannten, stressfreien Abend. Nach dem Abendessen saßen sie draußen und beobachteten eine Weile die Leute. Er konnte sagen, dass er wegen etwas nervös war, aber er hatte keine Ahnung, was es sein könnte. Als er vorschlug, nach Hause zu gehen, dachte er, er wollte sie in seine Wohnung zurückbringen. Als sie vor Joses Haus ankamen, war er noch verwirrter.
Aaron wusste nicht, was er sagen sollte, sagte kein Wort, holte Taisha einfach aus dem Auto und fummelte mit den Schlüsseln in der Tür herum und führte sie zur Haustür. Taisha fragte sich natürlich, was los war, aber jetzt fing sie an, die Teile zusammenzusetzen. Er wollte keine Vermutungen anstellen, aber er wollte auch nicht rausgehen und direkt fragen, sonst würde ein Bann brechen und sie würden in die Realität zurückkehren. Wenn das ein Traum war, wollte er nicht aufwachen. Er war hin- und hergerissen, gleichzeitig nervös und aufgeregt zu sein, also beschloss er im Stillen zu sehen, wohin die Dinge gehen würden.
Taisha saß nervös auf der Couch und beobachtete, wie Aaron die Kerzen anzündete und die langsame Pandora-Station einschaltete. Das war für ihre Verführungstechniken. Abgesehen davon hatte ein Mann keine Ahnung, was er tun sollte, um mit einer Frau zu schlafen, also war das genug. Was sie wusste, war, dass er sie wollte, sie wollte, sie begehrte, natürlich sexuell, aber es war mehr als das. Je mehr er darüber nachdachte, desto aufgeregter war er. Er wollte, dass alles perfekt lief; Er wollte, dass es ein lustiger Abend wird. Spielplan? Gehen Sie langsam und lassen Sie der Natur ihren Lauf. Das wiederholte er sich immer wieder. Gehen Sie langsam und lassen Sie der Natur ihren Lauf.
Sie waren wie zwei Teenager, die dort saßen und vom sanften Schein der Kerzen in einem Raum voller Anspannung erhellt wurden. Sie zappelten beide herum, unsicher, was sie tun sollten, doch sie sagten kein Wort. Schließlich holte Aaron tief Luft. Wenn so etwas passieren würde, würde er den ersten Schritt machen müssen. Er würde jede Bewegung machen müssen. Er lag über dem Sofa; Entfernungen, wie Lichtjahre, schienen meilenweit bewundert zu werden. Er nahm ihre Hand in ihre und zog sie noch näher an sich. Taisha erlag ihrer nonverbalen Seite und brach auf ihrer Seite zusammen. Er hob sein Gesicht zu ihrem und sie küssten sich. Er berührte leicht seine Lippen mit ihren. Sie schmeckte seinen nach Kirschen schmeckenden Glanz, saugte ihre Unterlippe an ihren Mund und ließ ihre Hände den Hang ihres weichen, braunen Halses hinunter zu ihren Schultern gleiten. Taisha stöhnte leicht und drehte ihren Körper, sodass sie sich gegen ihn auf der Sofakante lehnte.
Ihre Küsse wurden leidenschaftlicher und feuriger, Taisha drückte ihre Schenkel fest an ihre Seiten, als sie an beiden Seiten ihres Körpers vorbeiging, ihre Hände füllten die Rundungen ihres Rückens. Er konnte den Beweis seiner Erektion spüren und war fassungslos, der Gedanke, dass er ihr das angetan hatte, verursachte diese Reaktion in ihm. Jedes Gefühl für ihn stieg, es war neu, aufregend und sexy.
Reiner, natürlicher, bestialischer Urinstinkt bemächtigte sich Aarons und er wusste, dass er diese Frau bald lieben musste. Sie bewegte sich um sie herum, legte ihn auf die Couch und drückte ihren Körper an seinen. Er begann, Ich will dich in sein Ohr zu flüstern. Ich brauche dich.? Er nahm ihre Hand und richtete sie auf die stählerne Erektion, die versuchte, sich von ihren Begrenzungen zu befreien. Taisha staunte über die Dicke und Härte und versuchte, seine Länge zu messen, um zu sehen, was es war. Er konnte es nicht sagen, weil er so unerfahren war. Alles, was er wusste, war, dass er bereit war, dass er sie wollte, dass er dies wollte. Aaron hatte ihr fast sein ganzes Gewicht aufgebürdet, und Taisha wollte und brauchte mehr. Er schnappte nach Luft, aber in diesem Moment wollte er sie näher, wollte, dass sie mehr miteinander verbunden waren. In diesem Moment setzten seine ursprünglichen, instinktiven Impulse ein. Sie war keine Jungfrau mehr im typischen Sinne des Wortes, sondern eine Frau, die bereit war, sich mit ihrem Geliebten zu teilen.
Aaron erkannte, dass es Zeit für den nächsten Schritt war und stand auf. Als er nach unten blickte, konnte er Taisha in all ihrer Schönheit sehen. Sein Atem ging mühsam und seine Brust hob und senkte sich, was seine Erregung verriet. Er nahm sie in seine Arme und trug sie ins Schlafzimmer, als wäre es nichts, als gehörte es ihm. Taisha hielt sich fest, ihre Arme fest um seinen Hals geschlungen, und fühlte sich, als würde sie in der Luft schweben. Er legte sie auf das Bett und zog sich kurz zurück. Er zog sein Hemd aus und zog seine Schuhe und Socken aus. Er wollte fragen: Sind Sie sicher? Bist du dafür bereit? aber er musste nicht fragen. Der lustvolle Blick in Taishas Augen sagte ihr alles, was sie wissen musste.
Sie zog sich langsam aus, entfernte sorgfältig jedes Stück ihrer Kleidung und ließ nur ihre zarte Taillenperle zurück, die ihren Bauch, ihre Hüften und ihren süßen Bauchnabel betonte. Es roch köstlich: eine Mischung aus weiblicher Erregung und Patschuli. Schön, braun und nackt, nahm sie jedes Gramm ihres Körpers in sich auf und genoss es mit ihren Augen. Er stand zum letzten Mal für den Abend am Fußende des Bettes und legte seine restlichen Kleider ab: stark, stolz, zäh und in jeder Hinsicht bereit.
Er kletterte auf das Bett, stellte sich zwischen Taishas Beine und spreizte sie. In Taishas Kopf drehte sich alles. Er fühlte sich verwundbar und verwundbar, doch irgendwie wusste er, dass es stimmte. Langsam, sanft und sanfter denn je senkte Aaron seinen Mund auf ihre Mitte. Dort küsste er sie sanft und verursachte ihr eine Gänsehaut. Er nahm seine Zunge und begann sie weiter zu erforschen, genoss ihre Süße, nippte an Säften. Taisha war bei ihm. Nichts im Leben fühlte sich so gut an. Sie nahm ihre Licks und Küsse und begrüßte sie mit ihren wirbelnden Hüften. Taisha erlebte ein unbeschreibliches Vergnügen, als sie ihre Lippen spreizte und mit ihrer Zunge den magischen Punkt von Taishas Weiblichkeit fand. Mit ihrer Zunge wie einem sinnlichen Pinsel, kreisend, drehend, lustvoll gestaltend, brachte sie den Liebesknopf sanft zur Härte und begann ihn mit der Zunge zu drehen, zärtlich zu saugen und anzutreiben wie eine Künstlerin, die mit ihrem Mund ein Meisterwerk schafft. .
Taisha spürte, wie der Atem ihre Lungen verließ. Er war buchstäblich außer Atem. Stimmen begannen seinen Lippen zu entkommen. Er wollte sie behalten, aber sie hatten ihren eigenen Kopf. Er grummelte und stöhnte. Bevor er wusste, was passiert war, spürte er ein Zittern in seinem absteigenden Körper. Seine Beine zitterten und es gab ein seltsames, unbeschreibliches Gefühl von Elektrizität, das durch seinen Körper floss. Er keuchte jetzt, keuchte, und er hielt seinen Kopf und hielt sich an seinem Hügel fest, unsicher in irgendetwas, unsicher in allem, außer der Tatsache, dass er nicht wollte, dass dieses Gefühl aufhörte.
Aaron hörte nicht auf; Er leckte es mit aller Kraft, jetzt schneller, aber immer noch sanft. Vergnügen verzehrte jetzt Taishas Körper und sie kämpfte gegen ein Gefühl an, das sie weder benennen noch verstehen konnte. Es war wie ein ungekratztes Jucken irgendwo an seinem Körper, eine eigenständige Explosion in jeder Zelle seines Körpers. Seine Beine zitterten, er zitterte und er hielt Aarons Kopf um sein Leben fest und verlangte, dass er sich nicht bewegte, nicht aufhörte. Kein einziges Mal leckte oder lutschte Aaron zu stark, dachte nicht einmal daran, sie zu beißen. Sie versuchte zärtlich und liebevoll, ihren Orgasmus mit ihrer Zunge herauszubekommen, und Taisha entfesselte ihre Leidenschaft und brach in einen Orgasmus aus. Er sah Feuerwerk und Sterne und fühlte eine Erleichterung, die er nie zuvor gekannt hatte.
Taisha wollte mehr als Befriedigung. Er war bereit, den nächsten Schritt zu tun, den letzten Schritt. Er war über seine wildesten Träume hinaus durchnässt und konnte keine Worte mehr formen. Er kommunizierte mit seinen Augen, seinen Händen, seinem Körper. Er drückte ihren Körper wieder gegen ihren, dieses Mal blockiert durch irgendwelche Kleidungsstücke. Taisha schlang ihre Beine um ihn und zog ihn fester an sich. Die Feuchtigkeit zwischen ihren Schenkeln sorgte für die schlüpfrige Ablenkung, als sie ihren Penis zwischen die Kurven ihrer schönen, verstopften, schlüpfrigen Lippen gleiten ließ.
?Lass mich mich verlieben? sagte.
Das ließ sich Aaron nicht zweimal sagen. Er brauchte das mehr als jetzt. Er schob die Beine nach hinten und zielte vorsichtig. Die Temperatur war intensiv. Er war berauscht von ihrem Duft. Sie gab sich ihm hin, und sie waren dabei, eins zu werden. Taisha war furchtlos. Er hatte keine Bedenken oder Zweifel. Was sie hatte, war Verlangen und Leidenschaft, wie es noch kein Mann je für den Mann getan hatte, der kurz davor war, mit ihr vereint zu werden.
Er steckte seinen Kopf hinein und machte ein kehliges Geräusch, das Liebhabern bekannt ist, die dieses überwältigende, herzzerreißende Gefühl erlebt haben, wenn Sie beide sich zum ersten Mal treffen. Das ist ein unbeschreibliches Vergnügen. Verbindung, Intimität und Wahrheit. Er zwang sich nicht dazu, sondern ließ ihn die Handlung kontrollieren. Es gab einen kurzen Moment des Widerstands, aber er gewöhnte sich ohne Schmerzen an seine Größe. Es half, dass ihr Orgasmus so klar, so entspannt war. Langsam, Zentimeter für Zentimeter, sank Taisha tiefer, bis sie das Gefühl hatte, nicht mehr atmen zu können. Er fühlte, dass Aaron seinen Atem hatte, dass er seine Lebenskraft war.
Aaron suchte ganz in ihr nach einem Zeichen, dass er Sex mit ihr haben könnte. Taisha schlang ihre Beine um ihn und zog ihn zu sich. Damit wusste er, dass die Zeit gekommen war. Er drückte. Er zog sich fast vollständig zurück und drückte dann erneut. Es war rhythmisch und anmutig, rein und raus, rein und raus, IN . . . UND . . . . AUSSEN. Leidenschaft verzehrte sie, und sie trafen aufeinander, verbundene, vereinte Körper. Sie fühlte sich wie eine Jungfrau, die ihre Erregung nicht kontrollieren konnte. Sie liebten sich jetzt, eine leidenschaftliche, heiße, verschwitzte Liebe. Die Muskeln in seinem Rücken, seinen Oberschenkeln, Armen und seinem Hintern spannten sich an und schrien in die Nacht: Ohhhhhhh Gott? während er sein persönliches Paradies erlebt.
Atemlos brach sie auf ihm zusammen. ?Bist du in Ordnung?? fragte er, aufrichtig besorgt um ihr Wohlergehen.
Taisha tröstete ihn mit Flüstern und süßen, sanften Küssen auf Gesicht und Lippen. Sie waren jetzt ein Liebespaar. Um sie zu beschützen und zu pflegen, übernahmen ihre weiblichen Instinkte und sie streichelte ihre wunderschöne braune Haut und blickte ihm in die Augen, während sie von ganzem Herzen versprach, dass sie in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten mehr Intimität und Leidenschaft entdecken würden.
Copyright 2012 AfroerotiK Alle Rechte vorbehalten.
Gefallen dir meine erotischen Geschichten? Lassen Sie sich NUR FÜR SIE schreiben Das ist richtig, erhalten Sie eine personalisierte, maßgeschneiderte erotische Geschichte für Sie, die über Sie geschrieben wurde und geschaffen wurde, um Sie aufzuwecken, wie es keine andere Geschichte kann. Diese Geschichte enthält nicht nur Ihren Namen, sondern auch Details über Sie, Ihr Leben und natürlich Ihre IDEAL-Fantasie. Sie werden erstaunt sein, wie viele Details es enthalten wird, und Sie werden natürlich aufgeregter sein als je zuvor. Sie können es per E-Mail versenden, ausdrucken und binden oder sogar registrieren, um ein tolles Geschenk zu machen. Lassen Sie sich noch heute Ihre eigene personalisierte, maßgeschneiderte erotische Geschichte schreiben.
http://afroerotyk.chom/store/#etsvid:category=1731874&mode=producent&producent=7687400

Hinzufügt von:
Datum: September 25, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert